Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien: U4 hält ab 31. Jänner wieder bei der Pilgramgasse

Vor 2 Minuten Nach knapp einem Jahr, wird die U4-Station Pilgramgasse planmäßig am Freitag wiedereröffnet. Die U4 hält damit wieder in beiden Richtungen. Die Barrierefreiheit ist allerdings weiter eingeschränkt.

Projekt 1-2-3-Karte gestartet

Vor 9 Minuten Das Projekt 1-2-3-Karte gehört zu den ambitioniertesten der Regierung. Entsprechend flott geht Infrastrukturministerin Leonore Gewessler (Grüne) das vergünstigte Öffi-Ticket an. Eine Projektgruppe wurde bereits aufgestellt, im ersten Halbjahr soll es ein gemeinsames Kick-off-Treffen mit allen Betroffenen geben.

Künstlerin Latifa Echakhch bespielt 2021 Schweizer Pavillon

Vor 19 Minuten Die französische Installationskünstlerin Latifa Echakhch wird 2021 an der 59. Internationalen Kunstbiennale Venedig den Schweizer Pavillon bespielen. Die 1974 in Marokko geborene Latifa Echakhch lebt seit 2012 in der Schweiz. Mit ihrer Wahl folgt die Kulturstiftung Pro Helvetia der Empfehlung einer Jury unter der Leitung der Genfer Künstlerin Laurence Bonvin.

Ladendieb in Wien-Favoriten auf frischer Tat ertappt

Vor 21 Minuten Am Montag klickten für einen Ladendieb in der Favoritenstraße die Handschellen, nachdem er den Alarm ausgelöst hatte.

Raser fuhr mit 138 km/h durch 50er Zone in Wien

Vor 26 Minuten Bei einer mobilen Radarmessung im Bezirk Wien-Floridsdorf wurde Montagmittag ein Pkw-Lenker geblitzt, der etwas mehr als "ein bisschen zu schnell" dran gewesen sein dürfte.

18-Jähriger drohte in Wien-Hernals mit Softgun: Festnahme

Vor 18 Minuten Weil ein 18-Jähriger seinen Bekannten in Wien-Hernals mit einer Softgun bedrohte, musste am Montagabend die Polizei ausrücken. Der Jugendliche konnte ohne Widerstand festgenommen werden.

Trump stellt Nahost-Plan vor

Vor 19 Minuten US-Präsident Donald Trump will seinen seit langem erwarteten Nahost-Plan an diesem Dienstag offiziell vorstellen. Geplant ist die Präsentation bei einer Pressekonferenz mit Israels Premier Benjamin Netanyahu im Weißen Haus. Dort kam Trump schon am Montag mit Netanyahu und dessen Herausforderer Benny Gantz in separaten Treffen zusammen, um seinen Plan zu erläutern.

Wien: E-Scooter-Fahrer bei Crash mit Auto verletzt

Vor 30 Minuten In Wien-Wieden kam es am Montagnachmittag zu einem Zusammenstoß zwischen einem Autolenker und einem E-Scooter-Fahrer. Bei dem Unfall wurde der Rollerfahrer verletzt.

Willkommen in Villazons Auftrags-Zirkus bei Mozartwoche

Vor 50 Minuten Mozart für alle und Mozart zwischen den Künsten. Außer seinem Lieblingskomponisten haben es Rolando Villazon vor allem die szenischen Darstellungsformen bei der Mozartwoche angetan. Die Uraufführung am Montag von "Mozart Moves! Sieben Dramolette" im Salzburger Landestheater hat der Intendant selbst inszeniert und das Publikum damit gut unterhalten. 

Coronavirus: Beide Verdachtsfälle in Wien negativ

Vor 1 Stunde Die beiden Coronavirus-Verdachtsfälle in Wien haben sich als negativ herausgestellt. Weder der behandelte Mann noch die Frau haben sich mit dem neuen Virus infiziert, ließ der Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) wissen.

Netanyahu zog Immunitätsantrag im Parlament zurück

Vor 1 Stunde Israels Regierungschef Benjamin Netanyahu hat seinen Antrag auf Immunität vor Strafverfolgung wieder zurückgezogen. Netanyahu schrieb am Dienstag auf seiner Facebook-Seite, er habe dies dem Parlamentspräsidenten Yuli Edelstein mitgeteilt. Netanyahu warf seinen politischen Gegnern ein "schmutziges Spiel" vor und betonte, er werde alle Korruptionsvorwürfe widerlegen.

Neue Schweizer Bundespräsidentin Sommaruga auf Wien-Besuch

Vor 1 Stunde Die Schweizer Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga kommt am Donnerstag nach Wien. Es gilt als Tradition, dass das neue Schweizer Staatsoberhaupt Österreich als erstes Land besucht. Da die sieben Mitglieder der Bundesrat genannten Kollegialregierung in Bern alljährlich im Vorsitz rotieren, findet der Besuch immer zu Jahresbeginn statt.

Spanisches Rettungsschiff rettet 56 Migranten aus Mittelmeer

Vor 2 Stunden Das spanische Rettungsschiff "Open Arms" hat in internationalen Gewässern 56 Migranten gerettet. Sie befanden sich an Bord eines seeuntauglichen Schiffes, wie die Hilfsorganisation Proactiva Open Arms am Dienstag mitteilte.

Drehstart zu Film über Hans Albers Wirken zu NS-Zeiten

Vor 2 Stunden Die zwiespältige Rolle des Schauspielers Hans Albers im Nationalsozialismus wird in dem Dokudrama "Der blonde Hans" von NDR und rbb aufgearbeitet. Am Montag drehten der Schauspieler Ken Duken als Albers und Picco von Groote als dessen Lebensgefährtin Hansi Burg in einem historischen Gebäude in Bremen.

EU will angeblich Ein- und Zwei-Cent-Stücke abschaffen

Vor 44 Minuten Die EU-Kommission plant laut einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" die Abschaffung der Ein- und Zwei-Cent-Münzen. Zum Arbeitsprogramm der Kommission, das am Mittwoch vorgestellt wird, gehöre der "Vorschlag für einheitliche Rundungsregeln" mit dem Ziel, die kleinsten Münzen abzuschaffen, berichtete die Zeitung am Dienstag.

Zahlreiche Promis und Ministerinnen tanzten am 99. Jägerball in Wien

Vor 1 Stunde In der Wiener Hofburg hieß es Montagabend zum 99. Mal nicht nur "Alles Walzer!", sondern auch "Weidmanns Heil!". Auch fünf Ministerinnen der ÖVP und einige Promis waren in prächtiger Tracht zum "Ball vom Grünen Kreuz", vulgo Jägerball, angetanzt.

Ex-Geschäftsführerin des Wiener Burgtheaters zu zwei Jahren bedingt verurteilt

Vor 25 Minuten Silvia Stantejsky, die ehemalige Geschäftsführerin des Wiener Burgtheaters, ist am Montagabend am Landesgericht Wien wegen Untreue und Veruntreuung zu einer zweijährigen bedingten Freiheitsstrafe verurteilt worden. Außerdem wurde der Ex-Burgtheater-Chefin Schadensgutmachung gerichtlich aufgetragen. Binnen 2 Wochen hat Stantejsky dem Theater 319.156,10 Euro zu zahlen.

Weg für umstrittene US-Einwanderungsregeln frei

Vor 4 Stunden Das Oberste US-Gericht hat den Weg für die Anwendung verschärfter Regeln für die legale Einwanderung in die Vereinigten Staaten vorerst freigemacht. Die Bestimmungen der Regierung von US-Präsident Donald Trump sehen vor, dass die Behörden eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung (Green Card) verweigern können, wenn die Antragsteller auf staatliche Hilfsprogramme angewiesen sind.